Der OCP Summit 2018
OCP US Summit 2018 © QCT

Der OCP Summit 2018, der US-Gipfel des Open Compute Projects, fand in diesem Jahr vom 20. bis 21. März im Convention Center in San Jose statt. Der jährliche Gipfel bringt mehr als 3.000 wichtige Entscheidungsträger, Führungskräfte, Ingenieure, Entwickler und Lieferanten zusammen. Alle tragen sie dazu bei, das offene Hardware-Ökosystem in Datacenternähe und darüber hinaus zu erweitern, zu steuern und zu unterstützen. QCT war am Stand A31 vertreten und stellte auf dem Event seine neuesten OCP-konformen Plattformen vor.

Das Open Compute Project (OCP) ist eine von Facebook gegründete Gemeinschaft und Bewegung. Die Organisation ist bestrebt, durch Open Source Sharing und Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Rechenzentren skalierbare, effiziente Infrastrukturlösungen zu liefern, die sich schnell an die Bedürfnisse der Benutzer anpassen können. QCT war als ein führender globaler Anbieter von HyperscaleDataCenter-Lösungen in den letzten zehn Jahren ein wichtiger Befürworter offener Standards für das Design von Rechenzentren.

Nicht nur am Stand selber konnten die Besucher Informationen über neue Lösungen und Entwicklungen einholen. Alvin Ni, Associate Vice President of Research and Development bei QCT, war einer der Sprecher auf dem OCP Summit 2018 und hielt einen Vortrag über den AMD EPYC Server sowie die DX-88 Speichererweiterung JBOD. QCT unterstützt dieses Microsoft-Projekt „Olympus“ und war an der Erstellung von Derivatdesigns und Spezifikationen für das Ökosystem beteiligt. Zudem hat QCT das AMD EPYC-Serverdesign für OCP beigetragen.

Hier finden Sie ein Video des Vortrags von Alvin Ni:

 

Näheres zu den QCT OCP-Lösungen finden Sie hier: https://youtu.be/71-sJvz8RoI