Neue QCT-Serverprodukte helfen CSPs bei der Datencenter Transformation
QCT Zweite Server-Generation © QCT

Quanta Cloud Technology hat nach der Vorstellung der neuen Serverprodukte im Juli nun damit begonnen, die neuen Server an Cloud Service Provider  (CSP) auszuliefern, um die Grenzen der Rechenleistung zu erweitern und somit das zukünftige Wachstum seiner Kunden zu fördern. „Seit der Gründung von QCT war es unser Ziel, Cloud Service Providern jeder Größe dabei zu helfen, die Datencenter Transformation wirklich zu erfassen und umzusetzen. QCTs zukunftsweisende „Next-Generation“ Server-Plattformen sind ein neuer Meilenstein auf unserem Weg zu diesem Ziel“, so Mike Yang, Präsident von QCT.

Neben dem  Upgrade der Lösungen wurden die Next-Generation Plattformen von QCT umfangreichen Re-Designs, Verbesserungen und Innovationen unterzogen, um CSPs eine neue Ausgangsbasis für sichere und agile Lösungen zu bieten.

Die neuen Features umfassen etwa:

Verbesserte Leistung

  • Verbesserte Rechenleistung — eine bis um 21 % verbesserte Transmissionseffizienz
  • Verdoppelung der Speicherkapazität — Unterstützung für bis zu 128GB DIMMs. Zudem wird die Speicherbandbreite 1,5 mal breiter und erhöht sich damit auf 6 Kanäle pro CPU
  • Verbesserte E/A-Kapazität — mehr PCIe Lanes zur Unterstützung von U.2 SSD Laufwerken und Netzwerkadaptern, um sicherzustellen, dass es keine Skalierungsengpässe gibt

Reduzierte Gesamtbetriebskosten (TCO)

  • Extrem niedriger Energieverbrauch im Standby
  • Optionaler Einsatz eines 80 Plus Titanium Netzteils (PSU) zur Reduzierung des  Stromverbrauchs in Rechenzentren
  • flexible E/A-Optionen, darunter eine Vielzahl von SAS Mezzanine und Open Compute Netzworking Mezzanine Optionen; Kunden sind dadurch nicht mehr gezwungen, unnötige LOM- oder RAID-Controller anzuschaffen
  • Fortschrittliche thermische Kühlung zur Erhöhung der Effizienz und Stabilität von Kühlsubsystemen

Schnelle Bereitstellung und Wartung

  • Intuitive Rechenzentrumsverwaltung mit QCT System Manager (QSM) über die Integration mit dem Industriestandard RESTful API und dem Intel® Rack Scale Design (RSD)
  • Ready-to-ship mit komplettem Rack, vorinstalliert und verkabelt
  • Out-of-Box-Konfiguration, die auf die Unterstützung von hyperkonvergenten und software-defnierten Lösungen zugeschnitten ist
  • Werkzeuglose Designs, einschließlich schraubenloser Laufwerkeinschübe und PCIe-Slot-Designs

Weitere Informationen  finden Sie unter http://www.qct.io/ und speziell zu dieser Meldung unter https://www.gcpr.de/2017/10/19/cloud-service-anbieter-erweitern-dank-next-generation-servern-von-qct-die-grenzen-der-rechenleistung/.