GTC EU Konferenz war auch für QCT ein Erfolg
QCT auf der NVIDIA GPU Technology Conference (GTC) Europe

Unsere AI-Plattformen stießen auf reges Interesse

Nicht nur das Wetter außerhalb des International Congress Center München, sondern auch die Stimmung innerhalb der Halle war auf der NVIDIA GPU Technology Conference (GTC) Europe sehr gut. Die Veranstaltung ist Teil der weltweiten Konferenzreihe, die sich auf Artificial Intelligence (AI) sowie Deep Learning (DL) und deren Anwendung in vielen wichtigen Bereichen konzentriert. Vom 09. – 11. Oktober 2018 hat QCT in München seine mit NVIDIA® gemeinsam entwickelten  intelligenten Computing Plattformen vorgestellt. Unter anderem hatte das Unternehmen vor Kurzem seine Partnerschaft mit NVIDIA bei der Entwicklung der NVIDIA HGX-2 Cloud Server Plattform bekannt gegeben. Das QCT Portfolio umfasst eine vollständige Palette von Lösungen, die für ein breites Spektrum an beschleunigten Rechenanforderungen geeignet sind (s. Blog Post vom 04.10.2018).

Das Highlight der Veranstaltung war sicher die Key Note von Nvidia-CEO Jensen Huang. Er sprach in München über Themen wie Künstliche Intelligenz, Smart Cities, Autonomes Fahren, Entwicklungen im Healthcare-Bereich, Virtual Reality und Deep Learning. Vor allem aber zeigte Huang in seiner Keynote, wie künstliche Intelligenz schon heute alle Lebens- und Arbeitsbereiche massiv verändert, etwa in der Medizin und in der Forschung. QCT begleitet als Tier 1 Partner von NVIDIA diese Entwicklung bzw. gestaltet sie mit.

Und so standen die Experten von QCT auf dem Event drei Tage lang für Fragen und detaillierte Informationen zur Verfügung. Der Stand stieß bei den Fachbesuchern auf reges Interesse, die die Gelegenheit wahrnahmen, sich die Lösungen direkt vor Ort auch einmal praktisch erklären zu lassen und Fachgespräche zu führen bzw. Problemlösungen zu diskutieren. Eine der zentralen Fragen betraf dabei die Performance in Relation zu den eingesetzten GPU-Servern und welche Vorteile sich für potenzielle Kunden aus der Kooperation mit QCT ergeben. Ein weiterer Interessenpunkt der Besucher war die hohe Wartungsfreundlichkeit der QCT Server und die damit einhergehende Zeit- sowie Aufwandsersparnis. Der Blickfang am QCT Stand war wohl die zur NVIDIA Klasse SCX-E3 gehörende, GPU-beschleunigte QuantaGrid JG4080 Serverplattform. Auch Informationen über den Einsatz der QuantaGrid D52G-4U Serverplattform im Bereich Artificial Intelligence wurden häufig nachgefragt. Auffallend war die große Anzahl von Fachbesuchern aus Universitäten und Forschungszentren – ein weiterer Beweis für die Innovationskraft des Events.

Das QCT Team hat es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, eine Verlosung mit dem Solution Partner BeeGFS durchzuführen. Glücklicher Gewinner des Hauptpreises, einer Drohne, war Herr Rasmus Strong Jensen, Development Engineer bei FOSS Research.

Grundsätzlich war die GTC Europe ein voller Erfolg für QCT: sowohl um sich selber auf dem europäischen Markt entsprechend zu platzieren als auch um neue vertikale Märkte anzusprechen  und neue Partner für sich zu gewinnen. Vor allem bot die Veranstaltung spannende Einblicke in die Nachfrage nach Storage Lösungen. Zudem stellte sich rasch heraus, dass die meisten Besucher, unter ihnen viele Datenspezialisten, das gleiche Ziel verfolgten: das eigene Datencenter zukunftssicher bzw. zukunftsfähig zu machen. Hierbei galt das Interesse nicht nur einzelnen Tools, sondern gerade auch den Komplettlösungen.

Neben der guten Organisation der GTC EU trug auch die kluge Auswahl des Ausstellungsortes dazu bei, dass es am Ende der Veranstaltung bei allen Beteiligten zufriedene Gesichter gab.

Sie finden QCT auch auf Facebook und Twitter – hier erhalten Sie ebenfalls die neuesten Informationen und Produktankündigungen.

https://www.qct.io/de-DE