MWC 2018: QCT-Lösungen für 5G-Infrastrukturen
MWC 2018 Booth QCT © QCT

MWC 2018 in Barcelona

Auf dem MWC 2018 in Barcelona, dem weltweit größten Treffen der Mobilfunkbranche, stellte Quanta Cloud Technology seine innovativen 5G-Infrastrukturlösungen vor. Vom 26.Februar bis 01.März 2018 zeigte das Unternehmen in Halle 5, Stand 5B11, seine neuesten Lösungen zur Netzwerktransformation für Communication Service Provider (CoSPs). QCT spielt gemeinsam mit erstklassigen Technologiepartnern und Kunden, wie Intel und Red Hat, eine führende Rolle beim Aufbau eines entsprechenden umfassenden IT-Angebots. Auch einflussreiche Netzwerkorganisationen, wie die Open Networking Foundation (ONF) und die Open Platform for NFV (OPNFV), gehören zu der Kooperation, die für weitere Partner offen ist. Ziel der gemeinsamen Initiative ist die Entwicklung robuster, auf offenen Standards basierender Netzwerklösungen, die die wachsenden Anforderungen nach mehr Kapazität und kürzeren Latenzzeiten im Randbereich („Edge“) des Netzwerks erfüllen. Vor diesem Hintergrund stellte QCT seine Vision des „Central Office 2.0“ vor, der nächsten Generation einer zentralen Plattform („Central Office“), die das Edge Computing für 5G-Anwendungen mit hoher Performance und geringer Latenz vorantreibt.

Optimierte NFVI-Plattform

Um dieses Ziel zu erreichen, hat QCT eine Intel Select-Lösung für NFVI (Network Function Virtualization Infrastructures) entwickelt. „Die langfristige Zusammenarbeit von QCT mit Intel und unseren strategischen Partnern erstreckt sich nun auch auf den Telekommunikations-Markt“, so Mike Yang, Präsident von QCT. „Im Rahmen der Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus dem Cloud-Bereich adressieren wir mit der optimierten NFVI-Plattform die wachsenden Anforderungen der Telekommunikationsbranche. Die Lösung unterstützt für Carrier geeignete Infrastrukturen und liefert eine praxisgerechte Software-definierte Netzwerklösung zur Disaggregierung der Steuerungs- und Datenebene sowie zur Gewährleistung der Leistungskonsistenz bei IA-basierten Systemen. Durch diese strategischen Partnerschaften mit den führenden Hard- und Softwareanbietern für 5G-Infrastrukturlösungen, haben wir hochleistungsfähige offene Plattformen entwickelt, die darauf abzielen, die Investitions- (CAPEX) und Betriebsausgaben (OPEX) von Telekommunikationsanbietern zu senken. Auf diese Weise können sie höhere Margen und damit dauerhaft einen Wettbewerbsvorteil erzielen.“

QCT beschleunigt den Einsatz von NFVI

„Unsere langfristige Zusammenarbeit mit QCT basiert auf der gemeinsamen Vision, die in Datencentern und Netzwerkumgebungen vorherrschenden Herausforderungen mit innovativen Lösungen auf Basis von Intel-Plattformen und offenen Datencenter-Technologien zu meistern“, erklärt Renu Navale, Sr. Director, Network Industry Enabling, Network Platforms Group bei Intel. „Durch die Bereitstellung der neuesten, auf den skalierbaren Xeon Prozessoren basierenden Intel Select Solution für NFVI, beschleunigt QCT den Einsatz von Network Function Virtualization-Infrastrukturen mithilfe einer optimierten, verifizierten Systemkonfiguration.“

Eine sehr anschauliche Darstellung der „5G Thematik“ und der Rolle, die das „Central Office 2.0“ dabei spielt, finden Sie im folgenden Youtube Video:

Zusätzliche Informationen über die Lösungen von QCT erhalten Sie unter: http://go.qct.io/qct-central-office-v2/.